»Oh heiliger St. Benedict«

oder Die Wege des Herrn

Ein Lustspiel in drei Akten von Georg Maier

Neu im Programm ab Frühjahr 2024

Hinweis zum Online-Kartenverkauf der Tickets
Freitag, 26.04.2024
Samstag, 27.04.2024
Freitag, 03.05.2024
Samstag, 04.05.2024
Freitag, 10.05.2024

INHALT Spielplan-Download

Schweren Prüfungen wird Pfarrer Benedict unterzogen. Erst sterben ihm Mesner und Köchin weg, dann bemüht er sich vergeblich um eine Renovierung des Kirchendachstuhls durch den hantigen Sägewerksbesitzer Sacklberger. Schließlich begehren auch noch in kürzester Zeit verschiedenste Leute bei ihm Obdach: Darunter das junge Nannerl, das sich in einer prekären Situation befindet, sowie zwei Gauner, die es auf seinen Namensvetter Benedict, eine wertvollen Heiligenfigur aus Holz, abgesehen haben. Doch Pfarrer Benedict vertraut auf die Wege des Herrn – und ein bisschen auch auf seine eigene Bauernschläue.


DARSTELLER

Pfarrer Benedict
Dorfpfarrer
Markus Neumaier
Bäda
Schlawiner
Tom Ditz
Andrä - dessen Spezl
Ebenfalls Schlawiner
Rupert Mitterer
Nannerl
Wirtschafterin beim Pfarrer
Désirée Siyum
Sacklberger
Sägewerksbesitzer
Erwin Brantl/
Raimund Feichtner
Stimme des heiligen St. Benedict  
Zeit und Ort der Handlung Irgendwo auf einem bay. Pfarrhof
ca. 1920